Loading...
X

„Handle With Care ist Musik, die Geschichten erzählt.“

 

thumbnailKopf der Woche Patrick Stoll, Englischlehrer und Sänger bei Red Box und King Cover

Am Samstagabend ist es so weit. Red-Box-Sänger Patrick Stoll meldet sich musikalisch mit der neuen Scheibe «Handle With Care», die in der «Sommerlust» getauft wird.

Red Box ist eine ganz neue Formation. Red Box sind der Sänger Patrick Stoll und der Gitarrist Martin Gisler. Mit Sängerin Flavia Zucca und vielen anderen guten Musikern und Musikerinnen haben sie ein Album mit schönen, ruhigen, aber auch überraschenden Songs eingespielt. Rauhe, eingängige Gitarrenmelodien, mal leise und nachdenklich, mal mitreissend und beschwingt. Musik, die Geschichten erzählt und viele Bilder im Kopf entstehen lässt.

Red Box erzählen Stories via Songs

Elf Stücke sind Interpretationen von James-Taylor-Songs, einem bekannten amerikanischen Musiker. Zu hören gibt es zum Beispiel: «Gorilla», «Mean Old Man», und «Summers Here». «Handle with Care» ist somit dem Singer-Songwriter Taylor gewidmet, dessen Musik Stoll ein Leben lang begleitet hat. Dazu kommen «The Mirror», «A Story To Tell», «Handle With Care» und «Let Me Be Your Problem». Es sind vier Stücke, die aus der Feder Stolls stammen. Diese Songtexte fristeten bis anhin ein eindimensionales Leben auf Papier.

Ausgleich

«Mit diesem Album konnte ich einen Traum verwirklichen. Mein Vorsatz war: Ich will viel und viel neue Musik machen», sagt der Red-Box-Sänger, der ausserdem auch bei King Cover singt. Entstanden ist das Album «Handle With Care» in seiner Freizeit. Denn Stoll ist nicht Berufsmusiker wie Gisler, sondern unterrichtet Englisch. Zum einen an der Kantonsschule und zum anderen im Bereich Business English. Er sei eine «English School On Wheels», erklärt Stoll. «Am Morgen die Jungen in Jeans, am Mittag die Geschäftsleute in Anzug und Krawatte. Eine spannende Mischung, die mir gefällt und die auch für den nötigen Ausgleich sorgt», erzählt Stoll.

„Ich bin gespannt, wohin die Reise geht.“

Aber zurück zur Musik: Von der Idee bis zur fertigen Scheibe verging ein Jahr. «Der Aufwand war enorm, doch es war auch eine grosse Bereicherung. Ich habe viel gelernt. Wir fangen mit diesem Album und dieser Band bei null an, und ich bin gespannt, wohin die Reise geht», sagt der Sänger. «Handle with Care» ist nicht nur der Titel des Albums, sondern steht auch für die sorgfältige Arbeitsweise, mit der die Songs produziert wurden.

«Ich kenne jeden Ton. Martin Gisler fragte mich bei den Aufnahmen nach jedem Take, ob ich das so auf der Scheibe haben wolle. Er wollte sichergehen, dass das Album meinen Vorstellungen entspricht», erzählt Stoll, der mit dem Resultat richtig happy ist.

(Claudia Härdi, Schaffhauser Nachrichten)