Loading...
X

Red Box und die rote Kiste. Hörtips des Tages.

RedBox-CD-Artwork-1

25.6.: „Unfinished Revolution“ von Christy Moore. 24.6. Passend zum WM Spiel der 3 Lions von heute: „God Save The Queen“. 12.Juni 2018: „Chega“ von Mart’nalia (Brasil) 16.Mai 2018: „A Novidade“ von Gilberto Gil. 6.3.18: Toto: „Spanish Sun“ (brandneuer Song) 4. März 2018: „I Don’t Want To Go To Chelsea“ von Elvis Costello 24.2.: „Come And Get It“ von Badfinger. 17.1.18: „Afterglow“ von Crowded House. What a time we had in Torino! 8.1.18: Happy New Year! Passend zur Ankunft von Bob aus Chicago: „Something’s Coming“ aus dem Musical West Side Story (1957). 25.12. „The Night Before“ von The Beatles. 24.12.: Und weil heute Heiligabend ist, gibt es als Bescherung gleich 2 Songs: „You’re My Home“ von Billy Joel und die berührende Jazz Ballade von Thad Jones in der Version von seinem Bruder, dem genialen Pianisten Hank Jones: „A Child Is Born“. MERRY CHRISTMAS ALLEN LESERN/HÖRERN DIESER KOLUMNE. 22.12. „Holiday“ von Madonna. It feels good, let me tell you. You know the feeling. 😉 21.12. „Dreamland“ von Bruce Hornsby 19.12. „Couple Days Off“ von Huey Lewis & The News. 18.12. „The Deuce“ von Kurtis Blow. Einer der allerersten Rapper. Noch mit richtigen Drums. 😉 17.12. „Hungry Heart“ von Bruce Springsteen. 29.11. „Rusheen Bay“ von Sharon Shannon (feine Musikerin am Akkordeon aus Galway, Ireland) 25.11. „The Ballad Of Billy The Kid“ von Billy Joel. Am 20.12. wieder zum monatlichen Gig im New Yorker Madison Square Garden. Natürlich schon ausverkauft mit 22.000 Plätzen. 🙂 18.11.: „Walking With The Kid“ von Huey Lewis & The News. 17.11.: „How Sweet It Is“ (5 years) in der Version von James Taylor. 13.11.17: „Acqua dalla luna“ von Claudio Baglioni. 12.11.2017: „Love Is Just Around The Corner“ von Kieran Goss. Danke für die Widmung letzten Donnerstag im Haberhaus/Schaffhausen. 😉 6.11.17: „Badlands“ Bruce Springsteen & The E Street Band. 5.11.17: „Wide Open“ (ganzes Album) vom formidablen Michael McDonald. Was für eine Band, was für eine geile White Soul Stimme! Zu hören live am 20.März 2018 im Volkshaus Zürich. 1. November Allerheiligen: „If You Wanted To Hurt Me“ vom brandneuen Album „Wide Open“ vom phantastischen King Of White Soul Michael McDonald. 29.Oktober 2017: „Maggie May“ von Rod Stewart. Neu von oben: Zur Feier des Tages: 5.10.2017: „Heute ha-ha-habe ich Geburtstag“ von den Prinzen     ————————————————————- 8.10.2014 Hörtip des Tages aus der roten Kiste: *“Learning To Fly“ von Tom Petty & The Heartbreakers. 9.10.14: *“Desperado“ in einer neuen Version von Diana Krall. 15.10.14: *“Is She Really Going Out With Him?“ von Joe Jackson. 16.10.14: *“Eigentlich bin ich ganz anders (ich komm nur viel zu selten dazu)“ von Udo Lindenberg. 17.10.14: * „Linha do equador“ von Djavan. 18.10.14: * „Accidents Will Happen“ von Elvis Costello. 19.10.14: *“Short People“ von Randy Newman. 20.10.14: *“Na Estrada“ von Marisa Monte. 22.10.14: *“Mille giorni di te e di me“ von Claudio Baglioni. 23.10.14: * „Grouch Of The Day“ von Squeeze. 27.10.14: * „La vita è adesso“ von Claudio Baglioni. 28.10.14: * „Helter Skelter“ The Beatles. 29.10.14: * „Obsi, nidsi“ von Züri West. 30.10.14: * „Kind Of Blue“ von Miles Davis. 31.10.14: * „Sexual Healing“ von Marvin Gaye. 1.11.14: * „P Stands For Paddy“ von Cara Dillon. 2.11.14: * „There Must Be A Better World Somewhere“ von B.B.King. 3.11.14: * „Line ‚Em Up“ von James Taylor. 4.11.14: * „Soul With A Capital ‚S'“ von Tower Of Power (morgen live im Volkshaus, Zürich) 5.11.14: * „King For A Day“ von XTC. 6.11.14: * „Diggin‘ On James Brown“ von Tower Of Power. (Geili Sieche!). 7.11.14: * „Future Girl“ von Vince Jones. 8.11.14: * „Scantinati Scandinavi“ von Marco Santilli. 10.11.14: * „My Little Honda 50“ von Christy Moore. 11.11.14: * „Talk Of The Town“ von Bruce Hornsby. 12.11.14: * „Be My Yoko Ono“ von Barenaked Ladies. Und als Zugabe: „I Can’t Make You Love Me“ von Bonnie Raitt. 13.11.14: * „Ferie in Sedrun“ (Walking On The Moon“) vo de Schmiir (The Police) aus Basel. 14.11.14: * „Jokerman“ von Bob Dylan. 15.11.14: * „Handle With Care“ von Red Box. 16.11.14: * „The Painted Desert“ von 10’000 Maniacs. 17.11.14: * „La vita è adesso“ von Claudio Baglioni. 18.11.14: * „Solsbury Hill“ von Peter Gabriel (heute live im Hallenstadion). 19.11.14: * “ I Don’t Want To Go To Chelsea“ von Elvis Costello. 21.11.14: * „Silver Thunderbird“ von Marc Cohn. 22.11.14: * „Sorte Grande“ von Ivete Sangalo (aus Salvador de Bahia). Sonntag 23.11.14: * „Sunday Street“ von Squeeze. 24.11.14: * „Breakfast On The Morning Tram“ von Stacey Kent. 25.11.14: * „Jacques Cousteau“ von Livingston Taylor. 26.11.14: „So Close (Yet So Far Away)“ von Hall & Oates. 27.11.14: „A Thousand Hearts“ von Cara Dillon (mit ihrer Band heute Abend in ca 2 Stunden in der Kammgarn/SH.) 28.11.14: * „Spain“ von Chick Corea (interpretiert von Al Jarreau). 29.11.14: * „Telegraph Road“ von Dire Straits. 30.11.14: * „Jö schau“ von Georg Danzer. 1.12.14: * „Sweet Baby James“ von James Taylor. 2.12.14: * „Against The Wind“ von Bob Seger. 3.12.14: * „Driving With The Brakes On“ von Del Amitri. 4.12.14: * „La musica che giro intorno“ von Ivano Fossati. 5.12.14: * „Hard Station“ von Paul Brady. 6.12.14: * „Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren.“ Süddeutsches Volkslied. 9.12.14: * „Nowhere Man“ The Beatles. 10.12.14: „Rebels“ von Tom Petty & The Heartbreakers. 11.12.14: * „Suicide On Downing Street“ von Tim Finn (Crowded House) 13.12.14: „Der Hader muss weg.“ von Josef Hader. 14.12.14: „Paris Makes The Girl“ von James Slater. 15.12.14: „I Hope You’re Happy Now“ von Elvis Costello. 17.12.14: * „Down To London“ von Joe Jackson. 18.12.14: * „Reeperbahn“ von Udo Lindenberg. 19.12.14: * „Il capo dei giocattoli“ von Maurizio Lauzi. 20.12.14: * „Rosalita (Come Out Tonight) von Bruce Springsteen & The E-Street Band. 21.12.14: Das Wort zum Sonntag 🙂 „Sunday Street“ von Squeeze. 22.12.14: „Das kann doch nicht dein Ernst sein“ (Adaption von I Heard It Through The Grapevine) von Stefan Gwildis (Marvin Gaye). 23.12.14: * „Das ist Freiheit“ von Josef Hader. 24.12.14: ** „A Child Is Born“ von Hank Jones. „Have Yourself A Merry Little Christmas“ von James Taylor. 26.12.14: * „Jingle Bells“ bluesige Version von James Taylor. 28.12.14: * „Watch Out Where The Huskies Go And Don’t You Eat The Yellow Snow!“ von Frank Zappa. 3.JANUAR 2015. HAPPY NEW YEAR! „Open Up The RED BOX“ von Simply Red. 5.1.2015: „Interviewing Randy Newman“ von Glen Tilbrook. 6.1.15: „Lively Up Yourself“ von Bob Marley. 7.1.15: „Sledgehammer“ in der funky-soul Version von Londons Brand New Heavies. 8.1.15. In Anlehnung an die schlimmen Ereignisse in Paris: „NO Surrender“ von Bruce Springsteen. 9.1.15: „Joe And Me“ von The Robbie McIntosh Band. 11.1.15: „So What The Fuss“ von Stevie Wonder. 13.1.15: „Lampo viaggiatore“ von Ivano Fossati. 14.1.15: „September“ von Earth, Wind & Fire. 15.1.15 „Perfectly Good Guitar“ von John Hiatt. 16.1.15: „Obvious Song“ von Joe Jackson. plus sein Buch „A Cure For Gravity“. 17.1.15: Concert DVD „Live In New York City“ von Glenn Tilbrook & The Fluffers. 19.1.15: „Scambio di battute“ von Marco Santilli (mit Paolo Alderighi am Flügel). 21.1.15: „I Wanted To Say“ von Stan Getz, Kenny Barron, George Mraz & Victor Lewis. 22.1.15: „Baltimore“ von Randy Newman. 23.1.15: DVD „The Dukes Of September Live At Lincoln Center“ von Donald Fagen, Michael McDonald und Boz Scaggs. (Great stuff). 24.1.15: DVD „Live At Shea Stadium“ Billy Joel & Band. 25.1.15: „Baby It’s Cold Outside“ von Ray Charles. 9.2.15: „California Dreamin‘ (On Such A Winter’s Day“) in der Version von Diana Krall. Zu finden auf ihrem brandneuen Album „Wallflower“. Alles andere als ein Mauerblümchen. 😉 10.2.15: „Hotel California“ von den Eagles. 11.2.15: “ I Love LA“ von Randy Newman. 20.2.15: „Die Bühne ist angerichtet“ von Udo Lindenberg und dem Panik-Orchester. 24.2.2015: „Take Five“ Version von Al Jarreau. 26.2.2015: „Wish“ von Joshua Redman. 28.2.2015: „Live In London“ von Randy Newman (CD/DVD With The London Symphony Orchestra). 1.März 2015: „My Kind Of Town (Chicago Is)“ von Frank Sinatra. 2.3.2015: „Shower The People“ von James Taylor. Konzerthinweis: Heute live in concert mit seiner fabulösen All-Star Band in Stuttgart. Keine 2 Stunden von Schaffhausen. 😉 9.3.2015: „Steamroller Blues“ von James Taylor. (What a gig last night in Zürich!) 10.3.15: „Here Comes The Sun“ von George Harrison/ The Beatles. 12.3.15: „Blackbird“ Version von Raoul Midon. 13.3.2015: Heute Red Box Konzert in SH! „Tonight’s The Night (It’s Gonna Be Alright)“ von Rod Stewart. 14.3.15: „Voce è linda“ von Caetano Veloso. 16.3.2015: „P Stands For Paddy“ von Cara Dillon. 17.3.2015: „Delirium Tremens“ von Christy Moore. 18.3.2015: „Da noite na cama“ von Marisa Monte. 19.3.2015: „Let Me Be Your Problem“ von Husi/Stoll. 20.3.2015: „Mother Nature’s Son“ von den Beatles (White Album). 26.3.2015: „You Can Call Me Al“ von Paul Simon und „Fields Of Gold“ von Sting. Morgen Freitag zusammen live im Hallenstadion Züri. 30.4.2015: „Everybody Ought To Make A Change Sometime“ von Eric Clapton. (Heute 70). 31.3.2015: „Bolero“ von Claudio Baglioni. 3.4.15: „Rough Ride“ von Paul McCartney. 5.4.15: „Do kanns zaubere“ von BAP. 7.4.15: „El cielo en dos“ von La Caja de Pandora. 13.4.15: Marco Santilli Rossi: „La colpa è tua“. Ein Stück Sommerferien in bella Italia. Bravissimo! 16.4.15: „Am Matterhorn“ von Emil Steinberger. Für einmal gesprochen statt gesungen. 18.4.15: „Romeo & Juliet“ von Dire Straits (Springsteens Roy Bittan am Piano.) 20.4.15: „The Ballad Of Peter Pumpkinhead“ von XTC. 21.4.15: „Waiting On The World To Change“ von John Mayer. 22.4.15: Doppel-CD „Looking Into You. A Tribute To Jackson Browne“. Various Artists (Bruce Springsteen, Don Henley, Ben Harper, Indigo Girls, Lyle Lovett, Bruce Hornsby, Bonnie Raitt/David Lindley and many more. 27.4.15: „Future Girl“ von Vince Jones (feiner Jazz-Sänger aus Australien). 28.4.15: „Meine Freundin sollte von Apple sein“ von Michael Krebs. 29.4.15: „The World Is What You Make It“ von Paul Brady (Belfast Boy). 1.5.2015: „First Day Of May“ von James Taylor. 2.5.2015: „Lass mi amoi no d’Sunn aufgeh‘ segn“. von Georg Danzer. 3.5.15: „Bad Girls“ von Donna Summer. 4.5.15: „Payday“ von Boz Scaggs. 10.5.15. „Birthday“ von den Beatles. 11.5.15: „The Heart Of The Matter“ von Don Henley. 13.5.15: „Cruise Control“ von Bruce Hornsby. 15.5.15: RIP B.B. King (16.9.1925-14.5.2015): „The Thrill Is Gone“ (with Lucille, who else?!). 17.5. „Take It Home“ von B.B.King. 19.5. „Best Of Times“ von Glenn Tilbrook. 21.5.15: „My Kind Of Town (Chicago Is)“ von Frank ‚Ole Blue Eyes‘ Frank Sinatra. 22.5.15: „Sleep Out On The Beach“ von Declan Sinnott. 26.5.15: „I Won’t Back Down (For Fuck’s Sake)“ von Tom Petty. 28.5.15: „Desire“ von The Gaslight Anthem. 30.5.15: „Ane so wi di“ von Georg Danzer. 1.Juni 15: „Noch nicht reif für Dich“ von Udo Lindenberg & Das Panikorchester. 2.6.15: „Out In The Street“ von Bruce Springsteen & The E-Street Band. 5.Juni 15: „Summer’s Here“ von James Taylor (vom Album „Dad Loves His Work“). Und weil es heute 32 Grad heiss werden soll, gleich noch ein Tagessong: „The Heat Is On“ von Glenn Frey (vom Film Beverly Hills Cop mit Eddie Murphy). 6.6.15: „I’m Alive“ von Jackson Browne. Heute Abend „live in concert @ the Volkshaus Zürich“!! California meets Switzerland. Ei ei ei! Was für ein Gig von Jackson Browne & Band! Und so hat der Abend angefangen: „The Barricades Of Heaven“. 9.6.15: „Summer’s Comin'“ von Clint Black. 10.6.15: „Train In The Distance“ von Paul Simon. 11.6. Album „Paris“ von ZAZ. Frecher Sound und ideal um Dein Französisch aufzupolieren. 12.6.15: „Wild Mountain Thyme“ trad. schottischer Folksong. Zu hören auf dem HEUTE erschienenen Album „Before This World“ von Grossmeister JAMES TAYLOR. „Oh the summertime is coming, and the trees are sweetly blooming, and the wild mountain thyme grows around the purple heather, will you go, lassie, will you go?“ 13.6. „Snowtime“ by James Taylor. A song about the power of music making life a little bit more bearable for exiled Mexican workers in cold cold Toronto. „In the life of dawn the message that life goes on. For the frozen man an invitation that life goes on again. They had the heat of the sun in the beat of the talking drum.“ Love it! 14.6.15: „Prends garde à ta langue“ von ZAZ. 18.6.15: „You And I Again“ vom neuen Album von James Taylor. 20.6. „Listen To The Music“ von den Doobie Brothers. 21.6.15: „Watching The Wheels“ von John Lennon (von seinem allerletzten Album ‚Double Fantasy‘ aufgenommen kurz vor seiner Ermordung am 8.Dezember 1980 vor seinem Haus am Central Park, New York City). 22.6.15: „Waiting On A Friend“ von The Rolling Stones. 23.6.15: Der heutige Song ist passend zu den heutigen English Oral Exams meiner 23 Schülerinnen und Schüler: „The Graduate“ von Simon & Garfunkel. Kannst du dich an deine eigene Matura oder LAP oder Bac oder dein Abitur erinnern? Die Kids waren gut. 25.6.15: DVD „Eagles Farewell Tour I. Live in Melbourne, Australia“. Frage an Don Henley an den Drums: „Wie kann man gleichzeitig so Singen und Trommeln?“ 26.6.15: „I Misunderstood“ von Richard Thompson. ‚I thought she was saying good luck but she was saying goodbye.‘ 27. Juni 15: „(They say it’s your) Birthday“ von The BEATLES. 29.6.15: „Un mondo a forma di te“ von Claudio Baglioni (zu finden auf dem formidablen Album „Viaggiatore sulla coda del tempo“. 30.6.15: „It’s Still Rock’n’Roll To Me“ (vom Album Glass Houses, 1980) von Billy Joel. 1.Juli 15: Für die nächsten Tage sind sehr heisse Temperaturen angesagt. Deshalb als Hörtip das komplette Album „Hotter Than July“ von Stevie Wonder. Dazu ein kühler Drink oder ein Feierabendbierchen. Cheers! 6.7.15: „The Truth Is Not My Middle Name“ von Squeeze. 7.7.15: „Boy From New York City“ von The Manhatten Transfer. Und als Zugabe wegen der heutigen 38 Grad Celsius: „Too Darn Hot“ interpretiert von der grand lady Ella Fitzgerald (1956). 8.7.15: „Let It Rain“ von Amanda Marshall… 10.7.15: „Piquenique“ von Ed Motta (groovy funk do Brasil). Barbaro! 11.7.15: „Summer’s Here“ von Red Box. 13.7.15: DVD B.B. King (and his trusted guitar Lucille) Live at Montreux. 18.7.15: „Rosalita (Come Out Tonight) von Bruce Springsteen & The E-Street Band. 19.7.15: „Sampa“ von Caetano Veloso. 21.7.15: „Peace In The Neighbourhood“ von Sir Paul McCartney. 23.7.15: „I’m The Cat (She’s Finally Back!)“ von Jackson Browne. 24.7.15: „On Broadway“ von George Benson. 25.7.15: „I Love LA“ von Randy Newman. 26.7.15: „All I Want Is Everything“ von Jellyfish aus San Francisco. Tolle melodiöse Band aus den 90ern. 28.7.15: „Shades Of Grey“ (lange vor dem Buch erschienen ;-)) von William Martin (aka Billy) Joel. 29.7.15: „Wenn Du mein Kind wärst“ von Udo Lindenberg & das Panikorchester. 30.7.15: „Sweet Home CHICAGO“ Version von The Blues Brothers (Film Soundtrack 1980) 1. August 2015: „Hopp Schwiiz“ von Polo Hofer und die Schmetterband. 2.8.15: „Phone Booth“ von Robert Cray. 3.8.15: „In The City“ von den Eagles (Lead Vocal Joe Walsh). 6.8.15: „Come home quick, Muggi!“ von Daddy P. 2.9. „Smoke From A Distant Fire“ (70er Juwel) von Sanford And Townsend. 2.9.15: „I’m The Cat“ von Jackson Browne. 19.9.15: „Isn’t It Nice To Be Home Again?“ von James Taylor. 🙂 20.9.15: „Kitty’s Back In Town“ von Bruce Springsteen & The E-Street Band. 10.Oktober 2015: „Paris sera toujours Paris“ (Version von Zaz) und vom ganz neuen Album ‚Fast Forward‘ von Joe Jackson unter anderem der Song „A Little Smile“. 13.10.15: „Le long de la route“ von Zaz. 1.November: „Simple Pleasures“ von Kimberley Rew. 5.11.15: Für einmal ein Buchtip für alle Beatles und Paul Fans: „Conversations With McCartney“ von Paul Du Noyer (Journalist bei MOJO und Q Magazine). Soeben erschienen. 17.11.15 „Paris Makes The Girl“ von James T. Slater. 18.11.15: Zu wundervollen Stadt Paris fallen mir zur Zeit viele Songtexte ein. Zum Beispiel ‚No Surrender‘ von Bruce Springsteen. 21.11.15: „Im Januar, im Januar…“ von Emil. (Heute im Stadttheater Schaffhausen) 24.11.15: ‚Romeo & Juliet‘ von den Dire Straits. 30.11.15: „At The Other End Of The Telescope“ von Elvis Costello. Dazu seine- nicht überraschend- brillante Autobiographie „Unfaithful Music & Disappearing Ink“. 1.12.15: „The Reel In The Flickering Light“ von Christy Moore. 3.12.15: „Nine Tonight“ (Live Version) von Bob Seger & The Silver Bullet Band. 4.12.15: „Christmas In Cape Town“ von Randy Newman. 5.12.15: „Let Me Be Your Problem“ von Red Box (Husi/Stoll) 6.12.15: „Spain“ von Chick Corea in der Interpretation von Al Jarreau. 7.12.15: „Voyage“ von Stan Getz. 8.12.15: „Angry Young Man“ von Billy Joel. Und 8.12.15: RIP John Lennon (1940-1980). („I’m Just Sitting Here) Watching The Wheels“. 9.12.15: „Satin Doll“ von Family Affair. (Mit meinem Daddy Dieter Stoll) 13.12.15: „Oliver’s Army“ von Elvis Costello (mit Steve Neive, Pete Thomas und Bruce Thomas) 14.12.15: „In My African Dream“ von Johnny Clegg And Savuka. 16.12.15: „My Kind Of Town (Chicago Is) Version von Frank Sinatra. 17.12.15: „Your Own Sweet Way“ von The Notting Hillbillies (feat. Mark Knopfler). 19.12.15: „King For A Day“ von XTC. 20.12.15: „Landslide“ von Joni Mitchell. 23.12.15 gilt aber für JEDEN TAG des Jahres: „Keep On Rockin‘ In The Free World“ von Neil Young. 24.12.15: „Wonderful Christmas Time“ von Paul McCartney. 31.12.15: „Still Crazy After All These Years“ von Paul Simon. HAPPY NEW YEAR! 😉 1.1.16: „(Open Up The) Red Box“ von Simply Red. 7.1.16: „New York’s Not My Home“ von Jim Croce (1943-1973). 9.1.16: „Steppin‘ Out“ von Joe Jackson. 11.1.16: „A Place In The Rain“ von Joe Jacksons Album „Rain“ (2008). 12.1.16: „Let’s Dance“ von David Bowie. 13.1.16: “Passionate Kisses“ von Mary Chapin Carpenter. 14.1.16: „Helter Skelter“ von The Beatles. 15.1.16: „The World Turned Upside Down“ von Between The Lines. 16.1.16: „You Don’t Mess Around With Jim“ von Jim Croce. 18.1.16: „The Homes Of Donegal“ von Paul Brady. 18.1.2016 RIP Glenn Frey (1948-2016). „The Heat Is On“ (Solo), „You Belong To The City“ (Solo), „Heartache Tonight“ (Eagles), „New Kid In Town“ (Eagles), „Take It Easy“ (Eagles) and many many more. Was für eine Stimme! 21.1.16: „This Way To Happiness“ (Glenn Frey Solo). 22.1.16: „Rambling Gambling Man“ von Bob Seger & The Silver Bullet Band. 25.1.16: „No Looking Back“ von Michael McDonald. 26.1.16: „Sir Duke“ von Stevie Wonder. 31.1.2016: „Back In The High Life Again“ von Steve Winwood (Duett mit James Taylor). 1.2.16: „Sei immer höflich“ von Georg Danzer. 3.2.16: „Balla balla balleriono“ von Lucio Dalla (1943 Bologna- 2012 Montreux). 5.2.16: „Schifoan“ von Wolfgang Ambros. 10.2.16: „Getting Better“ von The Beatles. 14.2.16: „Capitani coraggiosi“ von Claudio Baglioni & Gianni Morandi. 15.2.16: „Is She Really Going Out With Him?“ von Joe Jackson (morgen live mit seinem Quartett im Volkshaus Zürich). 16.2.16: „Down To London“ von Joe Jackson. (Ob er es wohl heute spielt?) 17.2.16: Er hat es nicht gespielt. Aber 21 andere brillante Songs. Darunter „Kings Of The City“ vom neuen Album „Fast Forward“. 20.1.16: „I’m The Cat“ von Jackson Browne. Chum hei Momo! 22.2.2016: „Never Giving Up“ von Al Jarreau. 24.2.16: „Free Fallin'“ von Tom Petty (in unserem Repertoire für den Gig am Samstag. Wer wird bei diesem Song wohl an der Gitarre sein?!) Samstag 27.2.16: „Die Bühne ist angerichtet“ von Udo Lindenberg & das Panikorchester. Sehen wir uns heute Abend am Gig? 29.2.16 (extra Tag!): „I’m Alive“ von Jackson Browne. Danke denjenigen, die am Gig waren! Es hat mir und den anderen Bandmitgliedern MÄCHTIG SPASS gemacht! 😉 2.3.: „Durch die schlechten Zeiten“ neue Single von Udo Lindenberg & das Panikorchester. 5.3.16 „You’re A Friend Of Mine“ von Jackson Browne & Clarence Clemons. Merci, Muggi et bon voyage. 14.3.16: „Take It Home“ von B.B.King. Passend zum Eintrag vom 5.3.16. Miss you. 13.4.2016: „In Love With A Girl“ von Gavin DeGraw. Still miss you. 25.4.16: „World To Me“ von Huey Lewis & The News. 26.4.16: „Du kanns zaubre“ von BAP. 29.4.2016: Heute veröffentlicht: Brandneues Album vom Panikpräsidenten Udo Lindenberg. „Stärker als die Zeit“. Starke Band, herrlicher Nuschelgesang dank Cigarren und Whiskey und dazu die GEILSTEN deutschen Texte, die mir echt je untergekommen sind! Unbedingt empfehlenswert. 17.Mai 2016: Heute wird der Panikpräsident Udo Lindenberg aus Gronau 70. Eigentlich ein medizinisches Wunder, wenn man seine Vita etwas mitverfolgt hat… Deshalb als Geburtstagständchen: „Mein Body und ich“ von der neuen LP (siehe oben). Zeile gefällig: „Bin ein Feiervogel, der durch das Leben rennt, wie ’ne Kerze, die von beiden Seiten brennt, ich war für dich kein guter, kein guter Bodyguard, doch was uns nicht killt macht uns extra-hart. … Ich muss dir jetzt mal sagen, ich zoll dir meinen Respekt: du hast den ganzen Wahsinn weggesteckt.“ Möge die Nachtigall noch lange singen. Einer muss den Job ja machen. 😉 23.5.16: „Plan B“ von Udo Lindenberg. 24.5.16: Happy Birthday 75th Bob Dylan: „Ballad Of A Thin Man“. 1.6.16: „Accidents Will Happen“ von Elvis Costello. Heute Abend Solo live in concert im Volkshaus Zürich! Der Name, der in seinem Pass steht? Declan Patrick McManus. 3.6.2016: „Strong Persuader“ von Blueser Robert Cray. 12.6.16: „Watching The Detectives“ von Elvis Costello & The Attractions. 16.6.: „Weather With You“ von Crowded House. (Wer hat sonst noch den wochenlangen Regen satt?!) 21.6.16 (längster Tag des Jahres). „The Longest Time“ von Billy Joel. 25.6.16: „Hopp Schwiiz“ von Polo Hofer (so fies, dass es für die Nati im Penaltyschiessen von St.Etienne fertig war!) 26.6.16: „Too Marvelous For Words“ Interpretation vom grossen Nat „King“ Cole. 24.7.2016: „Tamburi lontani“ von Claudio Baglioni. (Tanti saluti di Camogli, Liguria!) 29.7.16: „Azzurro“ Version von Paolo Conte live at Villa d’Este. 😉 23.8.16: „König von Scheissegalien“ von Udo Lindenberg. 28.8.16: „Finally Found A Home“ von Huey Lewis und „Sherry Darling“ von Bruce Springsteen, welcher heute Chicago live rockt! 4.9.16: „Missing You“ in der Version von Irlands Saftwurzel Christy Moore. 1.10.16: „Eldorado“ (gestern erschienene live Version) von Udo Lindenberg. 2.10.16: „Paris sera toujours Paris“ von Zaz. 14.10.16: Heute ausnahmsweise kein Hörtip. Mit fast schon missionarischem Eifer muss ich Euch die diese Woche erschienene Autobiographie von Bruce Springsteen empfehlen. Sie heisst- wie könnte es anders sein- „Born To Run“ und ist schlichtweg brillant! Long may The Boss run. 17.10.16: „Love Is Just Around The Corner“ vom nordirischen Singer-Songwriter Kieran Goss. 19.10.16: „Lang is‘ her“ von Georg Danzer. 20.10.16: „Anplaggd“ von Georg Danzer (1946-2007). 22.10.16: „Strada facendo“ (live Version) von Claudio Baglioni. 3.11.16: „Hard Station“ von Paul Brady. Am besten gleich das ganze Album kaufen. 5.11.17: „New Kid In Town“ von den Eagles. 13.11.16: „Wristband“ von Paul Simon. (Diesen Dienstag live mit seiner exzellenten Band im Hallenstadion Zürich). 21.11.16: „Moondance“ von Van The Man, Van Morrison aus Nordirland. 24.11.16: „Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren“. Süddeutsches Studentenlied. 28.11.16: „Be My Yoko Ono“ von Barenaked Ladies (superwitzige Band aus Canada). 3.12.16: „Lo-lo-lo-lo-lo Logik“ von Michael Krebs und die Pommesgabeln des Teufels. Samichlaus Tag: „Every Oughta Make A Change“ vom Album „Money & Cigarettes“ von Eric Clapton. 9.12.17: „Missing You“ (Jimmy McCarthy), Version von Christy Moore. 13.12.16: „In questo mondo di ladri“ von Antonello Venditti. 17.12.16: „Strawberry Fields Forever“ von The Beatles. 20.12.16: „Punky Reggae Party“ von Bob Marley and The Wailers. 21.12.16: „Alivio“ vom brasilianischen Singer-Songwriter Djavan. Weihnachtstag 2016: „Winter Wonderland“ (featuring Chris Botti on trumpet) in der Version von James Taylor. 26.12.16: „Heal The Pain“ Duet von George Michael (RIP) und Sir Paul McCartney. 27.12. 2016: „Too Marvellous For Words“ in the Nat King Cole version. Dedicated to the memory of our friend Jürg Ridener, who sadly passed away today. And always had that special swing and class. He was too marvellous for words. 8.1.17: „Missing You“: Heute Aufnahme in den Martin Studios nähe Schaffhausen. Just do it! 9.1.2017: Ja, er hat’s getan! In der Neujahrsnacht hat Billy Joel Miami gerockt. Und nach Mitternacht „Seen The Lights Go Out On Broadway (Miami 2017)“. Wow! Deshalb mein Hörtip für heute (und immer wieder:-)) Freitag der Dreizehnte: Passend zum Tag: „Supertitious“ von Stevie Wonder. 14.1.17: Passend zum Schneefall heute: „Let It Snow“ in den Versionen von Dean Martin oder auch von Ole Blue Eyes Frank Sinatra. 16.1.17: „King Of Hollywood“ von The Eagles. 17.1.17: „Attenti al lupo“ von Lucio Dalla. 19. Januar 2017: „Missing You“ von Red Box. Just heute ist der Mix aus den Martin Studios von Martin Gisler per mp3 gekommen. Video Clip folgt. 😉 21.1.17: „Telegraph Road“ von den Dire Straits. 24.1.17: „The Ballad Of Peter Pumpkinhead“ von XTC. 25.1.17: „Keeping The Faith“ von Billy Joel. He IS New York! 28.1.17: „I Live By The Groove“ von Paul Carrack. 1. Februar 2017: „February“ von Bass-Virtuose Marcus Miller. 3.2.17: „Miss Black America“ von Curtis Mayfield. Listen up, Trump idiot! 12.2.17: „Spain (I Can Recall), komponiert von Chick Corea und interpretiert von Al Jarreau (1940-heute). RIP, Mr Scat and Charms. 13.2.: „Your Song“ (Elton John) Version von Al Jarreau. 14.2. „Valentine’s Day“ von James Taylor. Passend zum Tag. 😉 15.2.: „Whipping Post“ von The Allman Brothers Band. 19.2.17: „Du bist wia de Wintasunn“ von Wolfgang Ambros. 20.2.17: „My House“ von Joe Jackson. 22.2.17: „20/20“ von George Benson. 25.2.17: „Birthday“ von The Beatles. 26.2.17: „Tienimi Con Te“ von Claudio Baglioni (Aktueller toller Bassist Mario Guarini). 27.2.17: „Hard Station“ von Paul Brady. 1.März 2017: Zum heutigen Video-Dreh ist der Hörtip des Tages natürlich der Song zum Video „Missing You“. Lights, camera, action! 8.März 2017: „Shower The People“ von James Taylor. A song about friendship and love. 11.3.17: „My Brave Face“ von Paul McCartney (mitkomponiert von Elvis Costello) 12.3.17: „She Came In Through The Bathroom Window“ vom formidablen Abbey Road Album von The Beatles. 15.3.: „I Heard It Through The Grapevine“ Version von Michael McDonald. 16.3.17: In Vorbereitung auf den morgigen grossen Feiertag: „Song For Ireland“ von Phil Colclough (Version von Mary Black). 17.3.17, St.Patrick’s Day: „Delirium Tremens“ von Christy Moore. CHEERS! 18.3.17: Zum Tag nach der irischen Party: „Galway Girl“ von Ed Sheeran. 19.3.17: „Forever Man“ von Eric Clapton. 21.3.17: „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry. 30.5.2017: Als Vorgeschmack auf die nächste Jahreszeit: „This Summer (There Won’t Be A Cloud In The Sky)“ von der Londoner Band Squeeze. Das Komponisten Duo und der Kern der Band heisst Glenn Tilbrook und Chris Difford. 1.4.17: Und passend zum April Fool’s Day: „What A Fool Believes“ von den Doobie Brothers. 2.4.17 (Sonntag): „Sunntig Mittag i de Sächzgerjahr“ von Züri West. 3.4.17: „Asa“ von der wunderbaren Stimme aus Brasilien Djavan. 4.April: „April In Paris“ 1932 von Vernon Duke komponiert, interpretiert von „Ole Blue Eyes“ Frank Sinatra. 5.4.: „Back In The High Life Again“ Steve Winwood im Duett mit James Taylor. 6.4.: „Messin‘ With The Kid“ von The Blues Brothers. 7.4.: „Birthday“ von The Beatles (The White Album) für Nora. 🙂 8.4.: „Baltimore“ von Randy Newmans brillantem Album „Little Criminals“ 9.4.: „One Clear Moment“ von Little Feat. 11.4.: „Every Day I Write The Book“ von Elvis Costello. 12.4.: „I Cannot Believe It’s True“ von Phil Collins. 13.4. „So What The Fuss“ von Stevie Wonder. 17.4. „I Feel Lucky“ von Mary Chapin Carpenter. 18.4.: „Lawyers In Love“ von Jackson Browne. 19.4.: „A Little Knowledge (Is A Dangerous Thing)“ von Tower Of Power (TOP). 20.4.: „No Pé Do Vento“ von Maria Gadu aus Brasilien. 21.4.: „Drunk With Magic“ vom australischen Jazzsänger und Trompeter Vince Jones. Diese Stimme! 22.4.: „Live And Let Die“ (genau, das James Bond Theme von 1973) von Paul „Macca“ McCartney. Mit einem Augenzwinkern sagte er in einem kürzlichen Interview: „You know, nostalgia isn’t what it used to be.“ 😉 23.4. = Shakespeare’s birthday: „The Ballad Of Peter Pumpkinhead“. „Though this be madness, yet there’s method in it“ (Polonius in „Hamlet“) 25.4.: „Crescendo“ von Tim Finn (ex Crowded House) 28.4. „Moving Out“ (Billy Joel) 29.4.: „Dalla Pelle Al Cuore“ von Antonello Venditti. 30.4. „London Town“ von James Taylor. 1.Mai: Passend zum Tag: „First Of May“ von James Taylor von seinem formidablen Album „Never Die Young“ (1988). Sonntag 7.5.: Tatort-Melodie von Klaus Doldinger mit Udo Lindenberg an den Drums. 8.5. Passend zum Armistice Day: „War Is Over (If You Want It)“ von John Lennon. 9.5.: „Birthday“ von The Beatles für meinen Weggefährten seit Kantizeiten, Max. 11.5. „Brian Wilson“ von Barenaked Ladies. 13.5.17: „Great Wall Of China“ von Billy Joel. 15.Mai: 13 Jahre Muggi. Miss you!! „I’m The Cat“ von Jackson Browne. 18.5.: „Hollywood Nights“ von Bob Seger. 20.5.: „Bluesette“ von Toots Thielemans, dem grossen belgischen Virtuosen an der Harmonica. 23.Mai 2017: Passend zum heute veröffentlichten Red Box VIDEO-Clip „Missing You“ 😉 : „VIDEO Killed The Radio Star“ von The Buggles. Den Link zum Song hast Du auf dieser Website sicher schon gesehen. 30.5.17: „These Chains“ von Toto. Diesen Sommer auf dem Schaffhauser Herrenacker zu hören. 11.Juni 17: „Take It To The Limit“ (DVD Version vom Konzert in Melbourne, Australia). In der Ansage sagt Sänger & Gitarrist Glenn Frey lakonisch-trocken: „My wife calls this the credit card song“. 😉 21.6.2017: Bei 32-34 Grad die ganze Woche Ende Juni kann es eigentlich nur einen Hörtip (diesmal ein ganzes Album) geben: „Hotter Than July“ vom grossen grossen Sänger und Instrumentalist Stevie Wonder. Ein Juwel von 1980. 29.6.: Zur Einstimmung auf das morgige Red Box Konzert auf der Kammgarn Terrasse: „Black Is The Colour“ (Scottish Traditional) 3.Juli 2017: „Englishman In New York“ von Gordon Sumner, aka Sting. Der Song aus dem Jahr 1987 hatte seine Première in unserem Repertoire am Kammgarn Gig vor 3 Tagen. Und die Leute konnten singen! 3.7.: „Wägem Gäld“ von Polo ‚National‘ Hofer. Allen geldierigen Typen gewidmet. 4.Juli, passend zum Independence Day: „On The 4th Of July“ von James Taylor. James nennt ihn in einer Video-Botschaft in einem Seitenhieb auf Donald Trump „Interdependence Day“. 9.7.17: „Paradise Is Here“ von Paul Brady. 9.August 2017: Nach dem gestrigen Konzert hier beim Stars In Town in Schaffhausen kann es nur ein TOTO Song sein. Zum Beispiel die 2. Nummer, die sei spielten. „Hold The Line“. Wow! 11.8.17: „I’ll Be Over You“. Bitter-süsse Ballade von TOTOs brillantem Album „Fahrenheit“. Lead Vocal Steve Lukather. 15.8.: „Shape Of You“ von Ed Sheeran. 16.8.17: 1977–2017: Elvis Presleys Version von Jailhouse Rock. Komponiert von Leiber & Stoller. 19.8.17: Zum Auftakt der neuen Bundesligasaison: „You’ll Never Walk Alone“ komponiert von Rodgers & Hammerstein 1945. In Liverpool und Europa bekannt gemacht von Gerry & The Pacemakers 1960. 22.8.17: Ausnahmsweise ein ganzes Album: „Dark Matter“ von Randy Newman. Songtexte, an denen Donald „Crazy“ Trump definitiv keinen Spass hat. 😉 30.8. „Back In The High Life Again“ Steve Winwood im Duet mit James Taylor. Von 1986 und immer noch gut. ;-). 1. September: Passend zum Monatsanfang: „September“ von Earth, Wind And Fire. 3.9. „Pretzel Logic“ von Steely Dan. RIP Walter Becker and keep playing Donald Fagen. 7.9.: „Leider nur ein Vakuum“ von Udo Lindenberg & das Panikorchester. Erste Zeile: „Freitagabend steckt er sich 100 Mark und ’ne Zahnbürste ein, er zieht sich die schnellen Stiefel an, das ist ein gutes Gefühl frei zu sein…“ 8.9. „I’m The Cat“ von Jackson Browne. Willkommen im neuen Zuhause kleine MAXI!! HAPPY. 10.9. „Just Around The Corner“ von Kieran Goss. Am 9.11.17 live im Kulturklub Haberhaus in Schaffhausen. 12.9.: „The Tide Is High“ von Blondie. 16.9.17: Mit Maxi neu im Haus kann der Song nur „Cool For Cats“ von der Londoner Band Squeeze (Glen Tilbrook & Chris Difford) heissen. 19.9.: „I Just Can’t Leave Your Love Alone“ von BB King. King of the blues. 21.9.: „Waiting On A Friend“ von den Rolling Stones. (Gestern live im Letzigrund Stadion. Es muss geil gewesen sein gemäss Tagi Journalist Jean-Martin Büttner.) 3.10. „Into The Great Wide Open“ von Tom Petty. RIP. 5.10. Who’s the birthday girl?! „Birthday“ von The Beatles. (White Album).